Vakuumguss

Material Verfahren min. Wandstärke Schichtstärke max. Bauraumgröße Temperaturbeständigkeit Produktionszeit Zusatzinformationen
Vakuumgießharze
 
Vakuumguss     750 mm     Vakuumgießharze

Kleinserien in hoher Qualität

Bauteil-Düse-im-Vakuumgussverfahren-hergestellt © Rapidobject.com
Das Vakuumguss-Verfahren eignet sich hervorragend für die kostengünstige Herstellung von Kunststoff-Bauteilen in kleinen bis mittleren Stückzahlen. Im Vergleich zum Spritzguss sind die Formkosten deutlich niedriger. Vakuumguss eignet sich zum Beispiel für die Herstellung von Dichtungen, wenn gummiähnliche Materialien verwendet werden. Mit bruchfesten, schlagzähen Materialien lassen sich beispielsweise Filmscharniere herstellen.

Um im Vakuumguss-Verfahren für Sie fertigen zu können, benötigen wir von Ihnen einen Prototyp. Diesen können wir gerne für Sie mithilfe der 3D Druckverfahren erstellen.




 

Anwendungsgebiete

  • Kleinserien
  • Funktionsmodelle
  • Mehrfarbige Bauteile
  • Bauteile
  • Design- und Messemodelle
  • Hochgenaue & saubere Gussteile
Sie sind sich nicht sicher, ob Vakuumguss das richtige Verfahren für Ihre Anwendung ist? Das Team von Rapidobject hilft Ihnen gerne dabei, das optimale Fertigungsverfahren für Ihre Anforderungen zu finden. Rufen Sie uns einfach an: +49 (0)341 23 18 37 30


 

 

Vakuumguss - Das Fertigungsverfahren

Beispiel-für-Vakuumguss-in-RX223HT © Rapidobject.com
Als Vorlage für den Vakuumguss wird immer ein Urmodell benötigt. Dieses fertigen wir gerne für Sie durch ein 3D Druckverfahren. Dieses Urmodell wird in einer teilbaren Silikonform eingebettet. Nach dem Polymerisieren des Silikons wird die Form geteilt und das Urmodell entfernt. Diese Form dient anschließend zur Vervielfältigung des Bauteils. Damit es in der Silikon-Form keine Lufteinschlüsse und damit in dem Bauteil keine Hohlräume gibt, wird die Form unter Vakuum erwärmt. Die Erwärmung der Form sorgt nicht nur dafür, dass die im Silikon enthaltene Luft entweicht. Gleichzeitig wird durch die Erwärmung die Form schneller fest und die Genauigkeit der Abgüsse steigt. Rund 20 Abgüsse können aus einer Form hergestellt werden. Unter bestimmten Randbedingungen, wie Geometrie und Gussmaterial, sind aber auch höhere Stückzahlen möglich.

Der Gussvorgang erfolgt wiederum unter Vakuum, so dass es zu keinem Einschluss von Luft kommen kann und die Form sich vollständig mit dem Gussmaterial füllt. Nach dem Aushärten des Gussmaterials wird die Form entstürzt und kann neu befüllt werden.
Die Genauigkeit der produzierten Bauteile ist außerordentlich hoch. Hinzu kommt, dass sich in den Silikonkautschuk-Formen bei den Bauteilen auch Hinterschnitte herstellen lassen. Durch die Schleudertechnik ist es ebenso möglich, nahtlose Hohlkörper zu produzieren.
Mit dem Vakuumguss-Verfahren lassen sich sogar Objekte mit Metalleinlegern herstellen. Zudem ist es durch Mehrschritt-Verfahren möglich, mit zahlreichen verschiedenen Materialien Bauteile mit mehreren Komponenten, beispielsweise Hart-Weich-Teile, zu fertigen.

Verfügbare Materialien und Eigenschaften

Produktübersicht-Vakummgiessharze
Produktübersicht Vakummgiessharze (Zum Vergrössern – hier klicken)
Beim Vakuumguss bieten wir Ihnen eine ganze Palette an Vakuumgießharzen mit unterschiedlichen Eigenschaften, auch sind niedrigschmelzende Metalle möglich. Hier ist es wichtig, dass wir im Voraus von Ihnen erfahren, welche Eigenschaften für Sie wichtig sind. Das heißt, ob das Objekt also zum Beispiel ABS-ähnliche oder Gummi-ähnliche Eigenschaften aufweisen soll. Oder ob Sie vielleicht sogar ein Mehrkomponenten-Bauteil bei uns produzieren lassen möchten. Auch die Temperaturbeständigkeit hat ein breites Spektrum: Sie reicht bei den möglichen zu verwendenden Materialien von -50 bis +200 Grad. Teilweise kann das Material sogar als Silikonersatz verwendet werden. Bei den Farben der Materialien in unserem Angebot überwiegt transparent, aber wir bieten unter anderem auch schwarz, weiß, transluzent und beige an. Wir beraten Sie gern dazu, welches Material sich für das Bauteil, das Sie herstellen möchten, am besten eignet.





Unsere Gießharze haben Ähnlichkeiten mit folgende Kunststoffen:
  • PE (Polyethylen)
  • PP (Polypropylen)
  • ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol)
  • PA66 (Polyamid) 
  • PEE (Polyetheretherketon)
  • PC (Polycarbonat)
  • PMMA (Polymethylmethacrylat)
  • Gummi

Alle Gießharze im Überblick:
Rapidobject GmbH | Weißenfelser Straße 84 | 04229 Leipzig

E-Mail: info@rapidobject.com
Tel.:+49 341 23 18 37 30 Fax:+49 341 23 18 37 69
Mo. - Do. 8.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 17.00 Uhr