News von Rapidobject

3D Modell des Elektronenbeschleunigers MESA

22.06.2014  | News

im Maßstab 1:50 im 3DP Druckverfahren

dsc_4422_klein_7519.jpg
Teilchenbeschleuniger in farbigem Polymergips
Im Auftrag des Instituts für Kernphysik der Johannes Gutenberg Universität Mainz, fertigte Rapidobject ein 3D Modell des Elektronenbeschleunigers MESA – Mainz Energy Recovering Superconducting Accelerator. 

Das Modell wurde im Maßstab 1:50 hergestellt und dient als Messemodell. Hierfür wurden die originalen 3D Daten des Elektronenbeschleunigers für den 3D Druck aufbereitet und anschließend im 3DP-Druckverfahren in farbigem Polymergips gedruckt. Dieses Verfahren zeichnet sich besonders durch die Robustheit und Umweltresistenz aus. 

Anschließend wurde das Modell auf einer feingefrästen Aluminium-Grundplatte befestigt und mit einer passgenauen Plexiglashaube abgedeckt. Die einzelnen Komponenten wurden zusammengebaut und der Versand erfolgte im Flightcase (Alu-Transportkoffer).

Der geplante Elektronenbeschleuniger der Universität Mainz wird zwanzigmal energieeffizienter sein als herkömmliche Beschleuniger und trotz seiner großen Leistung wird die Anlage nur eine Länge von 30 Metern haben.
weitere Bilder
Rapidobject GmbH | Weißenfelser Straße 84 | 04229 Leipzig

E-Mail: info@rapidobject.com
Tel.:+49 341 23 18 37 30 Fax:+49 341 23 18 37 69
Mo. - Do. 8.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 17.00 Uhr