News von Rapidobject

3D Modell des Elektronenbeschleunigers MESA

22.06.2014  | News

im Maßstab 1:50 im 3DP Druckverfahren

dsc_4422_klein_7519.jpg
Teilchenbeschleuniger in farbigem Polymergips
Im Auftrag des Instituts für Kernphysik der Johannes Gutenberg Universität Mainz, fertigte Rapidobject ein 3D Modell des Elektronenbeschleunigers MESA – Mainz Energy Recovering Superconducting Accelerator. 

Das Modell wurde im Maßstab 1:50 hergestellt und dient als Messemodell. Hierfür wurden die originalen 3D Daten des Elektronenbeschleunigers für den 3D Druck aufbereitet und anschließend im 3DP-Druckverfahren in farbigem Polymergips gedruckt. Dieses Verfahren zeichnet sich besonders durch die Robustheit und Umweltresistenz aus. 

Anschließend wurde das Modell auf einer feingefrästen Aluminium-Grundplatte befestigt und mit einer passgenauen Plexiglashaube abgedeckt. Die einzelnen Komponenten wurden zusammengebaut und der Versand erfolgte im Flightcase (Alu-Transportkoffer).

Der geplante Elektronenbeschleuniger der Universität Mainz wird zwanzigmal energieeffizienter sein als herkömmliche Beschleuniger und trotz seiner großen Leistung wird die Anlage nur eine Länge von 30 Metern haben.
Rapidobject GmbH | Weißenfelser Straße 84 | 04229 Leipzig

E-Mail: info@rapidobject.com
Tel.:+49 341 23 18 37 30 Fax:+49 341 23 18 37 69
Mo. - Do. 8.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 17.00 Uhr