Wir stellen uns vor

10 Jahre Rapidobject – Wir machen aus Ihrem mehrdimensionalen Entwurf ein reales 3D Modell!

Rapidobject Bewertung Online-Shop auf Netzsieger.de
Zur ausführlichen Bewertung des Online-Shops – hier klicken!
Als 3D Druckdienstleister sind wir bereits seit 2006 auf dem innovativen Gebiet rund um Rapid Prototyping / 3D Druck aktiv. Ob funktionale Prototypen und Kleinserien, filigrane Designerstücke oder komplexe Messemodelle – als TÜV-zertifizierter Full-Service-Dienstleister liefern wir alles aus einer Hand. Getreu unserem Slogan „Ideen zum Anfassen“ bieten wir Ihnen Lösungen entlang der gesamten Produktionskette – von der Idee zum fertigen 3D Modell aus Kunststoff, Metall oder Polymergips.

Die Anwendungsgebiete sind vielfältig, darum fertigen z. B. Industriekunden, Architekten und Endverbraucher ihre 3D Modelle bei uns - aber auch Museen, Universitäten und Forschungsinstitute gehören zu unseren zufriedenen Kunden. Für die Fertigung von 3D Modellen werden 3D Daten benötigt, die wir für Sie mittels 3D Modeling, CAD Konstruktion oder 3D Scannen erstellen können. Ihre vorhandenen 3D Daten können Sie schnell und einfach über unseren Online-Shop hochladen. Der Preis wird in Sekundenschnelle ermittelt, bevor Sie das Modell anschließend online bestellen können. Beratung steht bei Rapidobject an oberster Stelle: Wir beraten Sie hinsichtlich geeigneter Materialien und Verfahren, entsprechend Ihrer Anforderungen und Anwendungsgebiete. Diverse Finishing-Prozesse, wie Oberflächenveredelung (bspw. Einfärben), Modellbau und die Verpackung in individualisierten Transportkoffern, können Sie auf Wunsch anfragen, per E-Mail an info@rapidobject.com oder per Telefon unter +49 341 23 18 37 30.

Im Vorfeld eines 3D Drucks kann die 3D Visualisierung von Prototypen oder Raumgestaltungen hilfreich sein, um durch Einzelbilder, Animationen oder 3D Echtzeit bei Konferenzen und Meetings überzeugende Argumente zu liefern.

Darüber hinaus bieten wir Firmenevents an, bei denen Vorträge zum Thema 3D Druck, Schulungen zu 3D Software oder die Fertigung von 3D Modellen mit einem mobilen 3D Drucker durchgeführt werden können. Überzeugen Sie sich selbst! Wir freuen uns auf Sie.

Unsere Geschäftsräume

Rapidobject in bewegten Bildern


Unsere Meilensteine – von 2006 bis heute


2016

Das spannende Jahr wurde mit der Neuanschaffung eines Metalldruckers für Aluminium-Bauteile gekrönt. Als weitere Dienstleistung bieten wir Ihnen die taktile Vermessung an, zur Überprüfung der Maßhaltigkeit von gedruckten Bauteilen auf 15µm genau.

Auch in 2016 waren wir erneut als Aussteller und Referent auf dem 3. Mitteldeutschen Forum Rapid Technologien sowie auf der Zuliefermesse Z-Messe vertreten. Im September wurde Geschäftsführerin Petra Wallasch für 6 Jahre als Mitglied in den IHK-Industrieausschuss "Innovation & Zukunft" berufen.
Der Online-Upload Bereich wurde um die Bestellung von Bronze und die Express-Herstellung von SLS PA2200, VeroClear, AR-M2 und AR-H1 erweitert. 
Fertigstellung der 6 historischen Wandgemälde der Albrechtsburg Meißen als Tastmodelle für Blinde
Fertigstellung der 6 historischen Wandgemälde der Albrechtsburg Meißen als Tastmodelle für Blinde
Glückliche Mitarbeiter der Rapidobject GmbH beim Firmenlauf der Commerzbank in Leipzig
Glückliche Mitarbeiter der Rapidobject GmbH beim Firmenlauf der Commerzbank in Leipzig

2015

Aufgrund des Unternehmenswachstums hat das Jahr 2015 bei Rapidobject mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten der Weißenfelser Straße 84 begonnen. Die neuen Geschäftsräume bieten viel Platz für neue Mitarbeiter und den wachsenden Maschinenpark.

Durch den im August erfolgten Relaunch der Homepage sowie die Anbindung des neuen Online-Shops präsentiert sich Rapidobject im neuen und zeitgemäßen Design und mit noch größerem Fokus auf die Zufriedenheit unserer Kunden bei der Nutzung unserer Website.

Im Laufe des Jahres haben wir als Austeller an diversen Messeauftritten teilgenommen, darunter an der Zuliefermesse Z-Messe und beim Mitteldeutschen Forum Rapid Technologien.

2014

Rapidobject-auf-der-Kreativenmesse-Designers-Open-2014
Rapidobject auf der Kreativenmesse Designers Open 2014
Mit dem Auftrag zur Fertigung eines Messemodells für die Rosenbauer International AG erzielte Rapidobject eine große Aufmerksamkeit. Mit dem detailgetreuen Modell einer Feuerwehr, im Maßstab 1:20, bedankte sich die Rosenbauer International AG beim saudi-arabischen Innenministerium für die nationale Zivilschutzorganisation "Civil Defense" für die gute Zusammenarbeit. Bei der Übergabe des Modells wurde ein erneuter Großauftrag zur Lieferung von Fahrzeugen und Ausrüstung im Wert von insgesamt 150 Millionen Euro verkündet.

Spannende Projekte wie dieses konnte Rapidobject auch auf dem führenden nationalen Designfestival "Designers' Open 2014" vorstellen.

2014 wurde die Rapidobject GmbH als neues Mitglied beim "Mitteldeutschen Netzwerk Rapid Prototyping - enficos" im Interessenkreis Rapid Prototyping aufgenommen. Seither engagiert sich das Unternehmen für dieses Netzwerk.

2013

In 2013 erfolgte die Umbenenung des Unternehmens Realityservice GmbH in Rapidobject GmbH. Bis dato war Rapidobject eine Marke der Realityservice GmbH. Diese Umbenennung diente der Vereinheitlichung des Firmenauftrittes.

Zudem wurde das neue Online-Tool eingeführt, bei dem erstmalig 3D Daten online hochgeladen und Preise sofort berechnet werden konnten.

Die CEDIFA verkündete in ihrer Marktanalyse der Julius-Maximilian-Universität Würzburg, dass Rapidobject zu den Top 10 europäischen 3D Druck Serviceanbietern gehört.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhielt bei ihrer Tour durch die Start-up-Szene Berlins beim Computerspielhersteller Wooga ein 3D Druck Modell. Das Modell, das die verschiedenen aktuellen Spielcharaktere zeigte, wurde durch die Rapidobject GmbH modelliert und gefertigt.

Zu den spannenden Projekten zählte auch das 3D Logo für die UEFA EURO 2016, dass durch CNC-Frästechnik gefertigt und vor Ort in Paris für die Logopräsentation aufgebaut wurde.

Für die Internationale Gartenschau Hamburg wurden filigrane Designer-Blumen gefertigt und in einer Panoramawand ausgestellt.

Zum 111-jährigen Firmen-Jubiläum der Zahoransky Group (Weltmarktführer für Bürstenmaschinen) hielt Rapidobject  einen Vortrag zum Thema 3D Druck. Seither sind die Mitarbeiter der Rapidobject GmbH gern gesehene und oft gebuchte Redner auf Podiumsdiskussionen und Firmenevents, wie auf der transport logistic (München) und der innoLOGIST (Leipzig).

2012

TÜV-Zertifizierung für 3D Druck Dienstleister Rapidobject
TÜV-Zertifizierung für 3D Druck Dienstleister Rapidobject
Rapidobject hat erfolgreich das finale Audit zur Zertifizierung des implementierten Qualitätsmanagements mit TÜV Süd durchgeführt. Dabei wurden verschiedenen qualitätsrelevante Arbeitsbereiche, Prozesse und Managementtechniken bewertet. Seither wird die Zertifizierung jährlich durchgeführt.

Der Geltungsbereich des Zertifikates umfasst
  • 3D Datenbearbeitung:
  • 3D Modeling
  • 3D Scan
  • 3D Visualisierung
  • 3D Druck und
  • Rapid Prototyping

Darüber hinaus präsentierte Rapidobject erstmals ein Plug-In, um 3D Daten direkt aus der kostenlosen 3D Modeling-Software von Google zu exportieren und zur Herstellung eines realen Objektes in den Shop von Rapidobject einzufügen.

2011

DNA-Stränge-als-3D-Druck-Modelle
DNA-Stränge als 3D Druck Modelle
Die Homepage www.rapidobject.com bekam ein neues Gesicht. Mit dem Anspruch, noch benutzerfreundlicher zu werden, dafür aber für alle Interessierten Informationsnischen zu erschaffen, wurde das Portal www.rapidobject.com, als Marke der Realityservice GmbH, überarbeitet. Die neue Homepage bot vor allem ein breites Spektrum an Fakten zu Druckverfahren, Materialien und Anwendungsmöglichkeiten.

Außerdem wurde die Partnerschaft mit deinedna.com geschlossen, wodurch seither Kunden ihre individuellen DNA Stränge als 3D Druck Modell erhalten können.

Zudem wurde die Social Shopping-Plattform "shobbits" Partner der Realityservice GmbH. Kunden konnten sich ihre personalisierten USB-Sticks sowie das Maskottchen des Unternehmen, eine Eule, als 3D Druck Modelle fertigen lassen.

2010

3D-Druck-Modelle-von-Föten-für-Blinde-und-Sehbehinderte
3D Druck Modelle von Föten für Blinde und Sehbehinderte
Die Loslösung von der Unternehmensgruppe im Jahr 2010 per Management-Buy-Out, , gab dem Unternehmen die Möglichkeit, sich durch eine qualitativ hochwertige Dienstleistung neu auszurichten. Die Bereiche der Projektentwicklung, sowie prozess- und effizienzorientierte Drucke sollten dadurch verstärkt angeboten werden.

Der Fokus auf neue Zielgruppen, weitere Innovationen, F&E, aber besonders das Vermarkten und Bekanntmachen der 3D Druck Anwendungen mit den unterschiedlichen Unternehmensmarken (Rapidobject, fabidoo, da-bin-ich), standen im Mittelpunkt. Im Zuge dessen wurden Messeauftritte, wie auf der Expo Real durchgeführt.

2009

Wachstum und Partnerschaften: Am 01. Januar 2009 übernahm die Realityservice die Fabidoo GmbH mit dem Onlineshop und der Community www.fabidoo.com aus München. Über fabidoo können seither Kunden personalisierte USB-Sticks und andere außergewöhnliche Geschenke als 3D Druck Modelle fertigen lassen. Das einstige Start-Up junger Innovatoren blühte als Marke weiter.

Durch Forschungs- und Entwicklungsarbeit gelang es die Grundlage für www.da-bin-ich.de zu schaffen. Das verantwortliche Projektteam entwickelte eine funktionierende und effiziente Schnittstelle von gynäkologischen Ultraschall 3D Daten zu den von uns benötigten 3D Daten. Ungeborenes Leben kann nun plastisch dargestellt werden, was vor allem Blinden und sehbehinderten Menschen zu Gute kommt.
 
Am 24. August 2009 wurde die Firma RT Realityservice GmbH aus der RT Reprotechnik.de GmbH heraus gegründet. Realityservice GmbH war mittlerweile nicht mehr nur eine Marke, sondern eine eigene Firma mit eigenständigen Marken.
 
Durch die ständige Suche nach neuen Techniken, innovativen Anwendungsgebieten und interessierten Zielgruppen, gepaart mit vielen Messebesuchen (CEBIT Hannover mit Institut für angewandte Information der Uni Leipzig, MUT Leipzig), gelang es 2009 – nach intensiver Entwicklungs- und Verhandlungsarbeit – die Marktgrößen EA und Ubisoft von einer exklusiven Partnerschaft mit Realityservice zu begeistern. Für die Spiele Spore und Rabbids Go Home wurden online Avatare direkt aus der Spielumgebung heraus erstellt und bei Rapidobject als 3D Druck Modelle gefertigt.
 

2008

Rapidobject-auf-der-Games-Convention-2008
Rapidobject auf der Games Convention 2008
3D Events wurden mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW Leipzig) veranstaltet sowie in-House Kundenveranstaltungen durchgeführt.

Der Erfolg der Games Convention 2007 konnte auf der Games Convention Art in Leipzig mit „we think 3d“ wiederholt werden.

2007

Rapidobject-auf-der-Games-Convention-2007
Rapidobject auf der Games Convention 2007
2007 ging die Internetseite www.reality-service.com online. Diverse Messebesuche und starker Kommunikations- und Marketingarbeit dienten der Steigerung der Bekanntheit.

In seiner Sendung stellte Günther Jauch die virtuelle Welt „Second Life“ vor. Basierend auf diesem Fernsehbeitrag entstand die Idee für 3D Avatare, wie z. B. Lady Asbrink.

Zudem war die 3D Druck Abteilung auf der IMM in Köln und auf der Games Convention in Leipzig vertreten.

2006

Eröffnung-der-3D-Druck-Sparte
Eröffnung der 3D Druck Sparte
Die in 2006 veröffentlichte Internetseite www.rapidobject.com mit dem Online-Shop www.rapidobject.com war der erste Kommunikations- und Distributionskanal der RT Reprotechnik.de GmbH, um den 3D Druck in die Welt zu tragen und zu übermitteln, dass das reprografische Traditionsunternehmen ein solch innovatives Produkt anbietet. Dafür wurde der Online-Shop in das Portfolio als innovative und zukunftsorientierte Online-Plattform inklusive aller notwendigen Dienstleistung aufgenommen. Der Online-Shop ist der erste 3D Druck Shop weltweit, in dem 3D Daten hochgeladen, diese mit anderen geteilt und letztlich zum Verkauf angeboten werden können.

Die Eröffnungsveranstaltung für die neue Geschäftseinheit "3D Druck" in Berlin fand am 28. September 2006 statt.

Ein Höhepunkt war die Einbindung des 3D Drucks in den am 04.03.2007 ausgestrahlten Beitrag bei der Sendung „Plantopia“ auf Sat 1. In den kommenden Jahren sollte die neue Visualisierungsform bekannt gemacht werden.
Rapidobject GmbH | Weißenfelser Straße 84 | 04229 Leipzig

E-Mail: info@rapidobject.com
Tel.:+49 341 23 18 37 30 Fax:+49 341 23 18 37 69
Mo. - Do. 8.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 17.00 Uhr