3D Software – Kostenlos

Mit großer Sorgfalt haben wir bei Rapidobject für Sie eine Übersicht der kostenlosen Softwares zusammengestellt. Sollten Sie feststellen, dass eine derzeit kostenlose Software plötzlich kostenpflichtig geworden ist, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung an Rapidobject.
 
  1. Kostenlose 3D-CAD-Software, die besonders auch für Architekten und Ingenieure geeignet ist, die sich in das dreidimensionale Konstruieren einarbeiten möchten
  2. Kostenlose 3D-Software, die sich ebenfalls sehr gut zum 3D-Modellieren und Konstruieren eignen

1. Kostenlose 3D-CAD-Software, die besonders auch für Architekten und Ingenieure geeignet ist, die sich in das dreidimensionale Konstruieren einarbeiten möchten

 

3DMTP – 3D Model To Print

Verwendbar ausschließlich online

3DTMP steht als Abkürzung für 3D Model To Print.
Hierbei handelt es sich um eine Cloud-basierte Software mit der Spezialisierung auf 3D-Architekturmodelle. Schnell werden mit 3DMTP selbst erstellte 3D-Konstruktionen zu druckbaren Modellen umgesetzt

Art of Illusion

Verwendbar mit Windows und Mac oder online

Auch mit der Open-Source-Software Art of Illusion, die unter der offenen GNU-Lizenz angeboten wird, lässt sich in 3D modellieren und rendern. Was besonders gut ist: Auf der Open-Source-Plattform gibt es zahlreiche Tutorials. Wie es bei Open Source üblich ist, können die Anwender – wenn sie das möchten - sich an der Weiterentwicklung beteiligen und auch selbst Tutorials schreiben.

Blender

Verwendbar mit Windows, Mac und Linux

Zunächst wurde die 3D-Software Blender für 3D-Grafik-Design und -Animation entwickelt. Mit der kostenlosen Software lassen sich auch STL-Dateien exportieren. Blender eignet sich besonders gut für die 3D-Modellierung mit künstlerischer Ausrichtung; es lassen sich aber auch technische Konstruktionen damit leicht erstellen. Für das Programm sind viele Anleitungen, Bücher und Hilfe-Videos erhältlich. Dadurch dass in Foren auch Fragen gern beantwortet werden, wird dem Erst-Nutzer von Blender der Einstieg in die Software sehr erleichtert.

FreeCAD

Verwendbar mit Windows, Mac und Linux

Auch FreeCAD ist – wie der Name schon suggeriert – eine kostenlose Software. Diese eignet sich zur 2D- und 3D-Modellierung. Zudem gibt es eine große und engagierte Gemeinschaft von Nutzern, die über die Anleitungen hinaus mit gutem Rat zur Seite stehen. FreeCAD ist für alle, die modellieren wollen, geeignet. Zielgruppe sind zwar Maschinenbauer und Produktdesigner, aber nach Aussage der Entwickler eignet sich das 3D-CAD-Zeichenprogramm auch für viele Ingenieur-Anwendungen.
Sehr nützlich ist, dass sich FreeCAD mit Python, einer gängigen Programmiersprache, steuern lässt.

OpenSCAD

Verwendbar mit Windows, Mac, Linux und BSD

Als Open-Source-3D-Software ist auch OpenSCAD kostenlos. Es ist ein leicht erlernbares Programm für konstruktive Volumenmodellierung. Häufig ist es für Anwender einfacher, konstruktive Volumenmodellierung zum Konstruieren von Modellen zu nutzen als die oft Mesh-basierte Oberflächen-Modellierung. Bei OpenSCAD lässt sich eindeutig sagen, ob ein Punkt einen Voxel – im 3D-Bereich mit einem Pixel zu vergleichen – also einen Tropfen aus Kunststoff, enthalten sollte oder nicht. Im Gegensatz zu Blender ist OpenSCAD damit weniger für animierte Filme als zur Herstellung von Werkzeugteilen geeignet.

Sculptris

Verwendbar mit Windows und Mac

Die kostenlose Software bietet zahlreiche Werkzeuge und ermöglicht ein sehr intuitives Arbeiten. Beim Design mit Sculptris geht man stets von einem kugelähnlichen Objekt als Ausgangsfigur aus. Um daraus ein eigenes Modell zu schaffen, muss man die Oberflächen bearbeiten – vergleichbar mit einer Art digitaler Bildhauerei. Die fertigen Modelle lassen sich im OBJ-Format speichern.

SketchUp Make

Verwendbar mit Windows und Mac

SketchUp Make ist erfreulicherweise nicht nur kostenlos, sondern bietet dazu sogar noch eine Anleitung auf Deutsch. Diese 3D-Modellierungssoftware ist sowohl benutzerfreundlich als auch funktional. Man beginnt, indem man Linien und Formen zeichnet. Danach zieht und verschiebt man Flächen, um so 3D-Elemente zu erzeugen. Auch Anfänger werden so in die Lage versetzt, schon nach einigen Stunden produktiv zu arbeiten. Unter kostenpflichtigen Softwares finden Sie bei unserer Auflistung die professionelle Variante von SketchUp: Diese heißt SketchUp Pro.
 
 

2. Kostenlose 3D-Software, die sich ebenfalls sehr gut zum 3D-Modellieren und Konstruieren eignen

 

3DTin

Verwendbar ausschließlich online

Die kostenlose Modellierungs-Software kann man mit WebGL-fähigen Browsern nutzen – zum Beispiel mit Firefox. 3DTin bietet die Möglichkeit, ganz intuitiv Modelle zu kreieren. Es werden dabei auch viele Vorlagen angeboten, die sich nach Bedarf ändern und anpassen lassen. Ebenso ist es möglich, mit den Tools recht einfach eigene Modelle zu erstellen. Nach dem Export als STL., OBJ. oder .DAE Dateien können diese Modelle in der Cloud gespeichert werden.

Autodesk 123D

Verwendbar: Windows, Mac, iPad, iPhone & online

Das Softwareunternehmen Autodesk bietet mit 123D (www.123dapp.com) eine Reihe von Gratis-Softwares für die 3D-Volumenmodellierung an. Auf der Webseite stehen neben Support-Foren zusätzlich kostenlose Designvorlagen zum Download zur Verfügung. Zahlreiche Video-Tutorials unterstützen Anwender beim Einstieg.

Autodesk 123 Sculpt+

Verwendbar: Windows, Mac, iPad, iPhone & online

Autodesk 123D Sculpt+ ermöglicht es seinen Nutzern, 3D-Modelle auf dem iPad zu erzeugen. Die Modellierung funktioniert, indem man mit dem Finger auf dem iPad das Objekt erstellt. Die Software kann im App Store von Apple kostenlos heruntergeladen werden.

Autodesk 123 Catch

Verwendbar: Windows, Mac, iPad, iPhone & online

Mit Autodesk 123D Catch gelingt es, aus mehreren Fotos ein detailliertes 3D-Modell erzeugen. Als Erstes müssen aus vielen verschiedenen Blickwinkeln mit einer Digitalkamera Fotos vom Objekt gemacht werden, damit eine große Anzahl an Details aufgenommen wird. Die Cloud-basierte Anwendung Autodesk 123D Catch wandelt die digitalen Fotos in ein vernetztes 3D-Modell um. Dieses kann anschließend manuell weiter- und nachbearbeitet werden.

Autodesk 123D Design

Verwendbar: Windows, Mac, iPad, iPhone & online

Die Software Autodesk 123D Design ermöglicht ihren Anwendern das Erstellen von 3D-CAD-Volumen-Modellen ganz ohne CAD-Kenntnisse. Figuren und Formen müssen nicht selbst konstruiert werden, sondern sind bereits vorgegeben. Sie können ausgewählt und auf eine Art virtuelle Plattform gelegt werden. So kann man zum Beispiel Häuser, Eisenbahnen oder Roboter aus verschiedenen Elementen zusammenstellen.

Autodesk 123 Make

Verwendbar: Windows, Mac, iPad, iPhone & online

Autodesk 123D Make bietet die Möglichkeit der Umwandlung von 3D-Modellen in 2D-Objekte. Dazu gibt es interaktive Bauanleitungen.

Blokify

Verwendbar mit iPhone und iPad

Blokify wurde zunächst als kostenlose 3D Modeling App für Kinder vorgestellt – aber sicher ist, dass auch Erwachsene diese nutzen und daran Freude haben können.
Blokify ist eine vereinfachte 3D-Modellierungs-iOS-Anwendung, die es kinderleicht macht, Objekte in 3D-CAD darzustellen.
Durch Block-basierte Modellierungssoftware ermöglicht Blokify es Anwendern, mit den Blöcken zu interagieren, diese zu kippen, zu drehen und zu manipulieren. Das geschieht auf einem Touchscreen-Gerät, indem man Gesten benutzt.

Leopoly

Verwendbar ausschließlich online

Leopoly bietet eine Cloud-basierte, kostenlose Modellierungs-Software. Diese kann im WebGL-fähigen Browser arbeiten. Die Software Leopoly ermöglicht es, online sehr intuitiv 3D-Modelle zu erstellen, zu speichern und diese über soziale Netzwerke wie zum Beispiel Facebook oder Twitter sogar zu teilen. Die geschaffenen Modelle können so auch von anderen Personen weiterbearbeitet werden. Mit dieser Art von „crowd sculpting“ wird es möglich, dass ein Nutzer mit einem einfachen virtuellen Objekt zu arbeiten beginnt, dieses geringfügig verändert und es anschließend einer Gruppe von weiteren Anwendern zur Weiterbearbeitung zur Verfügung stellt. Diese Art, 3D Design zu nutzen, macht die Modellierungs-Software insbesondere für Anfänger attraktiv.

Make Human

Verwendbar mit Windows, Mac und Linux

Die kostenlose Software Make Human ist Open Source und eignet sich besonders für alle, die 3D-Figuren herstellen und ausdrucken lassen wollen – zum Beispiel im Bereich Modellbau. Besonders interessant ist dabei, dass Figuren schon vorgegeben sind, die sich beliebig vergrößern, verkleinern oder auf unterschiedlichste Art mit nur sehr wenigen Mausklicks verändern lassen – und schnell sind sie fertig und können für den 3D-Druck exportiert werden.

Meshmixer (von Autodesk)

Verwendbar mit Windows und Mac

Meshmixer ist ebenfalls eine kostenlose Software, mit der Mesh-Modelle, die sich auch zum 3D-Drucken nutzen lassen, bearbeitet werden. Wie der Name bereits vermuten lässt: Es wird etwas vermischt. Einerseits können schon vorhandene Meshes zusammengeworfen werden, andererseits lassen sich mit Meshmixer die Dateien nachbearbeiten oder Scans von Objekten für den 3D-Druck aufbereiten. Es handelt sich dabei um eine Spaß-Software, in welche 3D-Formen aus OBJ-, PLY- oder STL-Dateien geladen und per Drag und Drop auf bereits vorbereitete Objekte auf die Oberfläche fallen gelassen werden können. So können alle möglichen Objekte entstehen.

Morphi

Verwendbar mit iPhone, iPod Touch und iPad

Mit Morphi wurde eine kostenlose 3D-Design- und Modellierungs-App für Geräte von Apple und speziell für Touchscreens entwickelt. Im iTunes Store von Apple kann Morphi kostenlos heruntergeladen werden. Morphi ist eine einfach zu nutzende Modellierungs- und Design-App, die es Anwendern ermöglicht, druckbare 3D-Modelle zu erstellen. Mit der App können Nutzer verschiedenste 3D-Formen und verändern. Die gebotenen 3D-Modellierungs-Tools - wie Drehen, Vergrößern, Verkleinern, Gruppieren – sind sehr einfach zu bedienen.
Die mit der App Morphi erzeugten 3D-Modelle können in ein druckbares STL-Format exportiert werden.

Tinkercad

Verwendbar ausschließlich online

Tinkercad ist eine kostenlose, leicht erlernbare Online-App, mit der jeder 3D-Modelle kreieren kann. Das besonders Gute daran: Sie lässt sich unabhängig vom Betriebssystem nutzen – und man kann außerdem schon existierende 2D- und 3D-Designs importieren.

Wer lieber selbst Modelle schaffen möchte, kann dies mit Tinkercad aber ebenso gut und einfach umsetzen: Aus bereits vorgegebenen Elementen wie Kegeln, Buchstaben oder Würfeln lassen sich eigene Modelle zusammensetzen.

 
Rapidobject GmbH | Weißenfelser Straße 84 | 04229 Leipzig

E-Mail: info@rapidobject.com
Tel.:+49 341 23 18 37 30 Fax:+49 341 23 18 37 69
Mo. - Do. 8.00 - 18.00 Uhr Fr. 8.00 - 17.00 Uhr